headerbilder_04.jpg

Allgemeine Infos

Auf dieser Seite finden Sie Infos zu den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften im Sport- und Wettkampfklettern, u.a. auch zum Anmeldeprocedere. Der Kletterfachverband Bayern ist Ausrichter der Bayerischen (Jugend-)Meisterschaften.
 
Folgende Wettkämpfe werden jährlich auf Landesebene durchgeführt, die entsprechenden Termine, Ausschreibungen, Ergebnisse und Berichte werden im Wettkampfkalender veröffentlicht und unter Wettkampf aktuell sowie per Newsletter angekündigt.

Wichtige Downloads zum Thema Wettkämpfe findet ihr unter: Downloads - Wettkämpfe


Qualifikation und Wertung zur Bayerischen (Jugend)Meisterschaft (Als PDF)

Jugend B und C

1. Top 15 Athleten nach der Qualifikation (Berechnung siehe PDF) pro Altersklasse und Geschlecht

2. Mitglieder des Nationalkaders

3. Platz 1-3 der Overall- Wertung Bayerische Jugendmeisterschaft des Vorjahres

Athleten die nach der Qualifikation unter den Top 15 sind aber auch im Vorjahr unter den Top 3 waren zählen nicht zu den 15 Qualifizierten dazu. Das Teilnehmerfeld setzt sich somit aus 15 „neuen“ + 3 „Vorjahr“ + ggf. Nationalkader zusammen (18+).

Die Bayerischen Meister werden in einer Overall-Wertung aus den Disziplinen Lead, Speed und Bouldern ermittelt. Bei den einzelnen Wettkämpfen werden die Tagessieger geehrt.

Jugend A und Erwachsene

Keine Zugangsbeschränkung. Der/Die Athlet/-in muss im Besitz einer gültigen Kletterlizenz sein. Die Bayerischen Meister werden bei den Damen/Herren in den Disziplinen Lead, Speed und Bouldern im Rahmen jeweils einer Meisterschaft ermittelt. Die Wertung aus der Süddeutschen Meisterschaft gezogen.

Die Bayerischen Meister der Jugend A werden in einer Overall-Wertung aus den Disziplinen Lead, Speed und Bouldern ermittelt. Bei den einzelnen Wettkämpfen werden die Tagessieger geehrt. Athleten der Jugend A starten im Feld der Erwachsenen. Die Altersklasse der Junioren/- innen wird ab dem Jahr 2017 nicht mehr durchgeführt.

Jugend D

Startet ab dem Jahr 2017 nicht mehr auf Bayerischen Meisterschaften. Für die Jugend D werden Nachwuchswettkämpfe im Rahmen der Qualifikationswettkämpfe durchgeführt. Auf dem letzten Qualifikationswettkampf findet eine Gesamtsiegerehrung statt. Die Gesamtwertung berechnet sich analog zur Gesamtwertung der Qualifikationswettkämpfe Jugend B und C.

 

Anmeldung zu den Wettkämpfen der Bayerischen (Jugend-)Meisterschaften

Beschreibung Vorgehen Online - Wettkampfanmeldung unter Downloads

Wichtig: Zur Anmeldung sind nur Qualifizierte berechtigt!

 

 

Qualifikation zu den DAV Jugendcups (als PDF)

Startberechtigt sind 2017:

1. Nationalkader

2. Top 3 Bayerische Jugendmeisterschaft Vorjahr Jugend A und B

3. Top 5 Bayerische Jugendmeisterschaft Vorjahr Jugend C

4. Top 15 Deutscher Jugendcup Vorjahr

5. Top 5 Platzierung Einzel Disziplin Deutscher Jugendcup

6. Freie Slots (für Athleten die im Vorjahr verletzt waren, einen starken Leistungsanstieg in der laufenden Saison verzeichnen oder bei den bayerischen Meisterschaften krank waren).

Startberechtigt zum 1. DJC 2018 sind:

1. Nationalkader

2. Bayerischer Jugendmeister Vorjahr Overall Jugend A, B und C

3. Top 10 Deutscher Jugendcup Overall Vorjahr

4. Freie Slots (für Athleten die im Vorjahr verletzt waren, einen starken Leistungsanstieg in der laufenden Saison verzeichnen oder bei den bayerischen Meisterschaften krank waren).

Für diese freien Slots kann man sich über gute Ergebnisse in den Qualifikationswettkämpfen oder Engagement in den Sichtungslehrgängen empfehlen. Interessenten für einen der frei zu vergebenden Plätze melden sich bitte per E-Mail unter Wettkaempfe@Kletterfachverband.de an.

Es muss ein Overall- Start angestrebt werden. An Starter in einzelnen Disziplinen werden keine Startplätze vergeben. Je nach Leistungsentwicklung in der laufenden Saison können Anpassungen im Startrecht erfolgen.

Wenn ein Platz bis Meldeschluss nicht besetzt ist, wird ein Nachrücker zunächst nach konsequenter Anwendung der offiziellen Nominierungskriterien und im Zweifel nach Rücksprache mit dem Landestrainer von uns festgestellt und persönlich angeschrieben.

Anzahl Startplätze 2017 nach Klassen (ohne Nationalkader)

Weibliche Jugend B

Männliche Jugend B

Weibliche Jugend A

Männliche Jugend A

8

8

6

6

 

Qualifikation zu DAV Cups Erwachsene (als PDF)

DM Speed: Einzelwettkampf ohne Zugangsbeschränkung

DM Bouldern und DM Lead: Einzelwettkampf mit Zugangsbeschränkung:

  • Namentlich gesetzt sind der Deutsche Meister/in des Vorjahres und der Nationalkader
  • Jeweils 8 Starter aus den 3 Regionen Nordost/ Süd/ West:

o Nordost: LV Nord, Sachsen, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen
o Süd: Bayern & Baden-Württemberg
o West: Hessen, NRW, Saar, RLP

D.h. für die Region Süd:
Die Plätze werden im Rahmen der Süddeutschen Meisterschaften vergeben. Es qualifizieren sich der/die bayerische und baden-württembergische Meister/in und Vizemeister/in sowie die vier bestplatzierten Athleten nach der süddeutschen Meisterschaft.

Weitere Infos auch unter www.alpenverein.de!

 

Anmeldung zu einem nationalen (deutschen) Wettkampf

Beschreibung Vorgehen Online - Wettkampfanmeldung unter Downloads

Wichtig: Zur Anmeldung sind nur Qulifizierte berechtigt! Jeder Athlet der der nach den offiziellen Nominierungskriterien einen Startplatz zugesprochen bekommt, muss sich vor Meldeschluss zum jeweiligen Wettkampf anmelden.

 

Antidoping

Im Zuge der Bestrebungen um einen fairen und sauberen Sport nimmt das Thema Antidoping einen zentralen Stellenwert ein. Der DAV steht uneingeschränkt für einen dopingfreien Sport und hat aus diesem Grund einen Kooperationsvertrag mit der NADA geschlossen, der am 1.10.13 in Kraft getreten ist.

Was heißt das in der Praxis:

Die NADA führt eigenständig im Wettkampfklettern und im Skibergsteigen Trainings- und Wettkampfkontrollen für den DAV durch und übernimmt im Fall eines positiven Tests das Ergebnismanagement.

Alle DAV-Athleten, die an bayerischen und/oder an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnehmen, unterzeichnen  im Rahmen der Kletterlizenz oder beim Start auf DAV Skitourenrennen die Antidoping-Vereinbarung mit der NADA sowie die Schiedsvereinbarung mit dem Deutschen Institut für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS). 

Athleten des bayerischen Landeskaders und auch der 12 bayernweiten Landesstützpunkte verpflichten sich darüber hinaus im Rahmen ihrer Anmeldung bzw. Athletenvereinbarung zum Antidoping.

Neben den Sportlern unterzeichnen auch alle Trainer, Funktionäre sowie weiteres Funktionspersonal auf Bundes- und Landesebene eine Antidoping-Erklärung und verpflichten sich hiermit den Antidoping-Bestimmungen von NADA und WADA.

Die Kooperation des DAV mit der NADA geht aber über das reine Kontroll- und Ergebnismanagement hinaus: Auch im Bereich Dopingprävention kann der DAV auf die Unterstützung der NADA zurückgreifen. Die NADA-Präventionsinitiative „Gemeinsam gegen Doping“ will Sportler, Trainer und Eltern zum Thema Antidoping informieren und sensibilisieren.

Weitere Infos und Unterlagen zum Thema Antidoping und zu den Bestimmungen der NADA findet ihr auf der Website des DAV. Auch die NADA-App ist einen Blick wert. Wie eine Dopingkontrolle abläuft und weitere Infos zu dem Thema finden sich als Videoclips auf der NADA-Seite, ebenso wie eine Verbotsliste.

 

KVB aktuell

Wechsel an der Vorstandsspitze

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag den 30.6.2017...

 

Weiterlesen …

Mitgliedsvereine aktuell

Infoveranstaltung Dualer Karriere Kompass

Liebe Mitgliedsvereine,

im Rahmen der Mitgliederversammlung...

Weiterlesen …