headerbilder_07.jpg
Logo dein-klettershop Logo alpidex Logo edelrid Logo Marmot Logo Tenaya

Lehrerinfos

Klettern ist offizielle Schulsportart.

Es gibt einen verbindlichen Lehrplan (‚G8 Sport in der Qualifikationsstufe’ und ‚Lehrplan für den Differenzierten Sportunterricht’). Zur aktuellen Version und weiteren Informationen.

Klettern an Naturfelsen ist im bayerischen Schulsport ausdrücklich untersagt!

Qualifikation von Lehrkräften:


Die Qualifikation im Rahmen des Studiums des Faches Sport (laufbahngemäß ausgebildete Sportlehrkräfte), wenn diese den Richtlinien der Ausbildung des DAV (Grundniveau DAV Kletterbetreuer) entspricht.

Der DAV bietet für Nichtsportlehrer die Möglichkeit der Ausbildung zum Trainer C Sportklettern Breitensport (Teil 1 und 2) und damit die notwendige Qualifikation für den Einsatz im Differenzierten Sportunterricht; auch auf das Stundendeputat anrechenbar.



Laufbahnmäßig ausgebildeten Sportlehrern bietet die Staatliche Lehrerfortbildung (LASPO) einen Sichtungs- und Weiterbildungslehrgang der u.U. als "Kletterbetreuer" Anerkennung durch den DAV findet. Zum Besuch des zweiten LG-Teils der Trainer C - Ausbildung ist es notwendig, den Qualifizierungslehrgang für Trainer Klettersport zu absolvieren (www.alpenverein.de)

In allen Fällen ist die Beherrschung des sechsten Schwierigkeitsgrades Zulassungsvoraussetzung! Andere zugelassene Ausbildungen sind der Staatl. Geprüfte Ski- und Bergführer, Trainer B Sportklettern Breitensport und der Trainer C/B Wettkampfklettern. Alle anderen Qualifikationen sind nicht gültig!



Das staatliche Ausbildungsangebot kann unter www.laspo.de Kategorie Lehrerfortbildung erfragt werden. Für den DAV liegt bei den Sektionen das aktuelle Ausbildungsprogramm vor oder als Download unter www.alpenverein.de. 


An den schwierigkeits- und sicherheitsrelevanten Anforderungen wird sich nichts ändern, deshalb sei allen Aspiranten geraten, ein entsprechendes Training zu forcieren! 




Lehrkräfte mit Qualifikation haben sich in Eigenverantwortung regelmäßig fortzubilden. Den Empfehlungen des KUVB bzgl. Sportklettern ist unbedingt Folge zu leisten (siehe auch die Publikation „Klettern in Kindertageseinrichtungen und in der Schule“ der DGUV im Online-Portal „Schulsport“ der KUVB!

Sicherheit:

Auch auf die Entwicklungen der Sicherheitsforschung im Bezug auf die Sicherungstechniken/-geräte sei verwiesen. Das DAV-Bundeslehrteam und das Lehrteam Sportklettern der LASPO haben sich darauf geeinigt, zusätzlich zur Sicherung mit HMS und Tube auch die Verwendung von Halbautomaten zu schulen. Empfohlen werden Click-Up, Smart und Mega-Jul, da sie nach dem Tube-Prinzip funktionieren. Auch im Bereich der Schulsportwettkämpfe ist die Sicherung mit Halbautomaten empfohlen, sofern die Schülerinnen und Schüler den sicheren Umgang damit beherrschen!

Schulwettbewerbe Sportklettern:

Für die schulischen Kletterwettkämpfen läuft die Anmeldung über www.laspo.de in der Kategorie Wettbewerbe/Meldungen. Meldeschluss ist jedes Jahr der 15. Oktober (NEU ab 2014/2015!!!).

Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen werden gefördert. Informationen diesbezüglich sind unter www.sportnach1.de zu finden.

Zunächst finden die Wettkämpfe auf Regional- bzw. Bezirksebene statt. Die Sieger der Bezirksfinale qualifizieren sich für das Landesfinale.

 Die Informationen zum Schulwettkampf sind hier zu finden.

 

Ansprechpartner für Fragen und Informationen: 


Semir Kamhawi 



Email: semir.kamhawi (at) kletterfachverband.de

Beisitzer Schulsport/Schulsportbeauftragter des Bayerischen Kletterfachverbandes (KVB) im DAV e.V., 
Landesschulobmann Sportklettern, Bezirksschulobmann Sportklettern in Unterfranken